Willkommen bei mir!

Hallo,
schön, dass Ihr bei mir vorbeischaut! Ich habe immer etwas zu erzählen, denn in meiner Welt passiert ziemlich viel. Mein Frauchen und mein Herrchen haben mich schon als kleines Baby bekommen. Da konnte ich aber noch nicht schreiben. Aber jetzt geht´s los! Ich freue mich auf jeden Kommentar von Euch und wenn Ihr Lust habt, können wir uns auch verlinken. Schaut einfach öfters mal hier rein bei mir, ich freue mich auf Euren Besuch! Wuff!

Gefällt Dir mein Blog? Zeig´s mir!

Montag, 19. März 2012

Vom Wulfen und Gaucken

Ja, liebe Leute, ich bin wieder da! Hat etwas gedauert, musste mich etwas erholen, war erschöpft vom vielen Denken und Tun. Die Menschen, so hörte ich das von Frauchen, nennen das "Burnout". Wir Hunde haben dafür keine Worte. Ist ja auch egal, jetzt bin ich wieder da und werde Euch von dem berichten, was ich so erlebt habe und erlebe. Soll ich ehrlich sein? Ich weiß gar nicht, womit ich anfangen soll. Es hat sich ja soooviel getan. Neue Wortgeschöpfe sind entstanden, wenn ich Herrchen Glauben schenken darf. Er und Frauchen haben sich in den vergangenen Wochen immer wieder lustig gemacht über einen Herrn Wulf. Der soll sich völlig daneben benommen haben. Muss ein hohes Tier gewesen sein, denn abends, wenn ich vor dem Sofa lag, brachten die Nachrichten ständig irgendwelche Informationen über ihn. Er habe sich von vielen Leuten zu Urlauben und so einladen lassen, obwohl er das nicht durfte. Also ich würde mich einladen lassen, wenn es denn jemand täte. Aber die wissen ja alle, dass ich kein Auto fahre. Und dann war dieser Herr Wulf plötzlich weg und die meisten hat´s gefreut. Herrchen sagte, dass man jetzt öffentlich vom "Wulfen" sprechen dürfe, wenn ein Politiker lügt, oder sich von Leuten einladen lässt und daraus persönliche Vorteile erzielt. Und weil dieser Herr Wulf jetzt weg ist, hat man gestern einen alten Mann gewählt, der jetzt das machen soll, was der Herr Wulf die vergangenen zwei Jahre gemacht hat. Dieser Mann heißt Gauck. Und jetzt frage ich mich, ob die Leute demnächst auch vom "Gaucken" sprechen, wenn der was Schlimmes macht. Frauchen und Herrchen glauben aber, dass dieser Herr Gauck eine ehrliche Haut ist und so etwas niemals machen würde. Ich wundere mich nur, warum noch niemand auf den Gedanken gekommen ist, meinen Namen so umzugestalten bzw. für etwas zu benutzen, was ich so tue: Essen klauen, den Garten verunstalten, Eierlikörreste aus Gläsern lecken...
Aber das dürfte nicht leicht sein bei meinem Namen. Was will man aus Balto schließlich für ein Verbum oder Substantiv kreieren? "Balten"? "Baltoen"? Nein, für mich gibt es kein Wort, das meine Untaten ausdrücken könnte. Ich bin eben ein Unicum. Aber für ein Stück Fleischwurst tue ich alles. Vielleicht wulfe ich doch??
Liebste Wuffs von Balto

Kommentare:

Manou hat gesagt…

Huhuuhuhuhuh lieber Balto,

was freu ich mich, dass du wieder da bist !!!!!!!!!!!!!!!!!!
Jajajaja, Ausrufezichen soll man nicht verwenden, aber Hund ist's wurscht. Gelle. Wie soll ich sonst meiner Freude Ausdruck verleihen ?

Burnout ? Autsch ! Das klingt nicht gut.
Ich hoffe, das Thema ist vom Tisch und ihr seid alle erholt und guter Dinge. Wenn nicht, wie wäre es mit einem Urlaub in der Karibik ???
Findet sich doch bestimmt jemand, der euch einlädt *ggg*.

Also das Thema mit dem Wulf fand ich schon oberdoof. Man kann die eigene Regierung auch mit aller Macht kaputt machen. Wie sieht das denn im Ausland aus ???? Aber HALLO.
Ob der Mann sich beim Annehmen der "Geschenke" Gedanken gemacht hat über eine zukünftige Präsidentenwahl ? Wohl kaum.

Und - wer hat denn keine Leichen im Keller ? Ich geh mal schnell nachgucken, was Frauchen da so verbuddelt hat.

Nein, bleiben wir lieber bei unseren Leckerlis und Spielis. WIR sind auf jeden Fall bestechlich und geben es zu ;-)))))
Sollten Hunde die Welt regieren, wäre doch vieles einfacher.

Ich drück dich und freu mich auf deine Rückkehr
Angus

Barafra hat gesagt…

"Baltonieren" klingt auch nicht schlecht, oder? *grins*

Liebe Grüße, du Schlingel, von Barbara

Balto hat gesagt…

Hi Barbara,
schön, dass Du auch bei mir vorbeischaust und Deine Freundin hat mir auch schon geschrieben! Toll! Das Substantiv "Baltonieren" gefällt mir sehr gut! Das werde ich auch gleich Frauchen mal erzählen. Wir kommen gerade vom Gassigehen und waren am See. Jetzt bin ich müde und werde mich erst mal etwas ablegen. Bis bald, viele Wuffs von Balto