Willkommen bei mir!

Hallo,
schön, dass Ihr bei mir vorbeischaut! Ich habe immer etwas zu erzählen, denn in meiner Welt passiert ziemlich viel. Mein Frauchen und mein Herrchen haben mich schon als kleines Baby bekommen. Da konnte ich aber noch nicht schreiben. Aber jetzt geht´s los! Ich freue mich auf jeden Kommentar von Euch und wenn Ihr Lust habt, können wir uns auch verlinken. Schaut einfach öfters mal hier rein bei mir, ich freue mich auf Euren Besuch! Wuff!

Gefällt Dir mein Blog? Zeig´s mir!

Samstag, 29. Oktober 2011

Ich höre immer nur Cordula und Dirk

Herrchen sagt, dass viel zu viel Weine nicht genießbar sind. Was auch immer Weine sind, Herrchen hat meistens Recht. Das heißt, oft hat auch Frauchen Recht, aber das wiederum ist Herrchen nicht immer Recht. Frauchen und Herrchen sprechen in letzter Zeit öfters über eine gewisse Cordula. Ich weiß nicht, wer das ist und sie hat sich mir auch noch nicht vorgestellt, aber wenn das Wort Wein fällt, dann höre ich diesen Namen öfters. Ist ja auch nicht weiter schlimm, ich höre tagsüber so viele Namen, da fällt es mir einfach schwer, noch durch zu blicken. Gestern meinte Herrchen, er habe eigentlich ein paar Tantiemen verdient, weil er ein paar Leuten auf Cordulas Verkaufsaktion im Lidl hingewiesen hat. Und die Leute hätten auch tatsächlich mehr als ein Doppelpack Wein und Buch von Cordula gekauft. Das wiederum würde die Leute auch noch freuen, denn sie hätten jetzt auch etwas zu verschenken. Nein, nicht den Wein, der mit dem Buch verkauft wurde, sondern das Buch. Das haben sie jetzt - wie Herrchen meinte - in einigen Exemplaren herumliegen. Den Wein - so glaubt Herrchen - haben sie wohl schon längst ausgegtrunken. Apropos ausgetrunken: Auch Frauchen und Herrchen haben sich natürlich den Doppelpack Wein mit Buch bei Lidl gekauft, obwohl die sonst nie zu Lidl einkaufen gehen. Und dann haben sie die Flaschen von Dirk Würtz und Cordula Eich probiert. Herrchen und Frauchen waren ganz angetan von dem Cuvée von Dirk Würtz, weniger von dem Cuvée von Cordula. Und welche Rolle spielte ich dabei? Ich sah auf dem Coachtisch im Wohnzimmer ein Glas Wein von Herrchen stehen. Der war mal wieder auf dem Klo und ich dachte, ich müsste da auch mal kosten. Ich bin ja schließlich neugierig! Und als Frauchen nicht bemerkte, dass ich mich gaaaaanz langsam dem Glas näherte, schnupperter ich erst mal und dann - weil es irgendwie gut roch - schleckte ich mit meiner Zunge nach Wein. Und mein Urteil: Der Herr Würtz hat tatsächlich gut gemischt! Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, dass Frauchen mich wieder einmal scheuchte, als sie sah, dass ich mal ein Schlückchen Wein koste. Dann wollte ich noch etwas Herzhaftes hinterher. Ich schlich zum Wintergarten, wo Herrchen immer die leckeren Schweineohren für uns bunkert, die Tür stand offen. Toll!!!! Ich musste nur noch die Kinderschranke öffnen und schon war ich drin! Ich griff mir ein Schweineohr und zog mich ins Büro im Keller zurück. Danach schlief ich ganz friedlich ein. Jetzt frage ich mich: Kommt das von dem Cuvée von Dir Würtz? Oder war da was in den Schweineohren, das mich etwas schläfrig machte?????  Na ja, Ihr könnt mir ja schreiben, was das gewesen sein könnte. Bis bald, Euer Balto!             

Kommentare:

Emma hat gesagt…

Hallo Balto,
wird wohl vom Wein gewesen sein. Wir haben zwar noch nie welchen gekostet aber wir kennen die Wirkung von Schweineohren. Und die ist bei uns belebend. Schweineohren beleben die Verdauung. Da musste schnell sein und kannst nicht schlafen.
Liebe wauzis von Emma und Lotte

Manou hat gesagt…

Huhu Balto,

ob nun Schweineohren oder Wein - keine Ahnung, was dich so schläfrig machte.
Ich mag keinen Wein !!! Alleine der Geruch - oh, wie eklig.
Ich bin ja ein alter Bettler, und wenn Frauchen mich ärgern will, dann hält sie mir ein Glas Wein oder eine Tasse Kaffeee vor die Nase. Beides schrecklich.
Cordula oder Dirk kennen wir nicht, da mein Herrchen ein ALDI-Einkäufer ist ;-)))

Liebe Grüße
dein Angus

Ameo hat gesagt…

Lieber Balto,

ich denke die Müdigkeit hat Dich übermannt, nachdem der Stress abgefallen ist. Jedenfalls geht mir das immer so. Wenn ich etwas stehle. Ich weiß genau ich darf es nicht, aber die Instinkte treiben uns Wölfchen schon zu manchem Schabernack. Wenn dann alles weggeatmet ist und uns keiner mehr das Leckerchen streitig macht, dann kommt die Entspannung und mit ihr die Müdigkeit.

Liebe Grüße

"G'Ameo Loubix de Loups de L'Ostrevent"