Willkommen bei mir!

Hallo,
schön, dass Ihr bei mir vorbeischaut! Ich habe immer etwas zu erzählen, denn in meiner Welt passiert ziemlich viel. Mein Frauchen und mein Herrchen haben mich schon als kleines Baby bekommen. Da konnte ich aber noch nicht schreiben. Aber jetzt geht´s los! Ich freue mich auf jeden Kommentar von Euch und wenn Ihr Lust habt, können wir uns auch verlinken. Schaut einfach öfters mal hier rein bei mir, ich freue mich auf Euren Besuch! Wuff!

Gefällt Dir mein Blog? Zeig´s mir!

Dienstag, 19. April 2011

Frechheit: Zwei Männer am See!

So manche Menschen sind so richtige Spaßbremsen. So genannte Angler zum Beispiel. Natürlich wollten wir heute wieder alle zu unserem See, an dessen Ufer ich so gerne herumflitze und immer darauf warte, dass die Kumpels, die unbedingt ein Bad nehmen wollen, wieder aus dem Wasser heraus springen. Ich war schon ganz aufgeregt und habe mich ganz arg darauf gefreut. Wie so oft kam es dann anders. Herrchen und ging sind vorgelaufen. Ich habe kräftig an der Leine gezogen, weil ich endlich zum See wollte. Als wir dann den Weg durch das Wäldchen fast hinter uns hatten, entdeckte Herrchen am See zwei Menschen, Männer genauer gesagt. Die saßen auf so komischen kleinen Hockern und hielten so lange Stöcke in den See. An den Stöcken waren Schnüre befestigt und die ragten ins Wasser hinein. Was das soll, weiß auch keiner. Also entweder Stöcke oder Schnüre, aber beides zusammen? Komisches Spielzeug! Lustig fand ich auch, dass die beiden Männer kein einziges Wort miteinander sprachen, sondern einfach auf das Wasser stierten, in das sie die Schnüre geworfen haben. Ich dachte, vielleicht können diese Männer nicht sprechen, sie waren ja auch schon etwas älter als Herrchen und Herrchen sagt immer "je älter, desto krank." Als Herrchen und ich dann ans Ufer kamen, da regten sich die sitzenden Männer auf und sagten, das sei hier Privatbesitz und außerdem ein Anglersee. Na warte, dachte ich, wenn Herrchen mich jetzt los lässt, dann optimiere ich eure Stöcke und vielleicht noch etwas anderes auch. Ich war jedenfalls bereit für das, was kommen könnte. Doch Herrchen spielte mal wieder den Allesversteher und sagte auch noch "Entschuldigung, das wussten wir nicht." Wussten wir nicht!! So ein Blödsinn! Natürlich wusste mein Rudel das, die hatten sich sogar schon mal darüber unterhalten, dass hier öfters Leute herumsitzen. Und dann machten Herrchen, Frauchen und alle anderen aus meinem Rudel einen Rückzieher und marschierten wieder davon. Herrchen erklärte mir dann, dass diese Männer hier angeln. Angeln? Ja, das nenne man so, wenn man mit solchen Stöcken und Schnüren Fische aus dem See hole. Ganz schön dumm von den Fischen, wenn die sich da einfach rausholen lassen, oder? Dann gingen wir auf die große Wiese, wo Leute immer diese komischen kleinen Flugzeuge fliegen lassen. Da durfte ich dann rennen und spielen. Und fast hätte ich Herrchen dann doch noch kräftig geärgert, denn von vorne kam plötzlich ein blaues Auto angefahren. Das wäre´s gewesen! Endlich wieder mal Auto jagen! Macht so einen irren Spaß!! Aber Herrchen hatte das Auto vor mir entdeckt und mich an die Leine genommen. Ich durfte das Auto nur noch anbellen und selbst das wollte mir Herrchen verbieten. Es lief heute nicht rund für mich. Es gibt eben Tage, an denen wäre man lieber im Bett geblieben. Das sagt Herrchen, wenn ihm mal wieder nichts gelingt. Das mit dem Bett ist aber wirklich nicht dumm. Ich lege mich jetzt nämlich im Büro ne´ Stunde aufs Ohr. Macht´s mal gut, Wuff, Euer Balto

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Lieber Balto,

als Frauchen mir das Neueste aus deinem Blog vorgelesen hat, schnappte ich mir gleich den Laptop um dir auch mal zu schreiben. Mir ist nämlich kürzlich was ganz Ähnliches passiert.

Wir waren gerade auf dem Weg in den Wald, um da meine Spielkameraden zu treffen, als wir an der großen Wiese vorbei kamen. Normalerweise ist da ganz selten jemand, aber diesmal standen eine ganze Menge Leute rundherum um die Wiese. Sie sahen alle dabei zu, wie ein paar Männer versuchten einen großen Ball loszuwerden. Scheinbar wollte den Ball wirklich keiner haben, den jeder der ihn hatte schoss ihn sofort wieder weg. Da wollt ich natürlich sofort helfen und rannte los….. mitten auf die Wiese…..schnappte mir den Ball und versuchte ihn irgendwie von der Wiese zu manövrieren. Den Leuten schien das zu gefallen den sie riefen und lachten alle ganz laut. Die Männer auf der Wiese schienen genauso begeistert zu sein, einer von ihnen trällerte auf seiner Pfeife sogar ein Liedchen. Dann kam allerdings mein Frauchen, und irgendwie schien sie die Begeisterung der anderen nicht wirklich zu teilen. Sie stapfte mit hochrotem Kopf auf die Wiese, machte mich sofort an die Leine und zerrte mich hinter sich her. Sie schimpfte mit mir was das Zeug hielt, ich wäre total peinlich und sowas ….. dabei verstand ich die ganze Aufregung gar nicht. So sind die Menschen manchmal, und obwohl sie sich häufig merkwürdig benehmen haben wir sie doch wirklich gerne.

Ich bin gespannt, was du so als nächstes erlebst…
…. Bis dahin liebe Grüße von der Fellnase Sina

Balto hat gesagt…

Liebe Sina,
tolle Geschichte, die Du da erlebt hast! Ich wäre da wohl auch hin gerannt und hätte die runde Kugel optimiert. Vielleicht hätte ich auch den Mann mit der Pfeife optimiert! Ich laufe beim Gassi gehen auch immer an einem solchen Platz vorbei. Allerdings ist da ein kleines Stückchen Wald dazwischen, und die spielen immer nur am Wochenende auf der Wiese. Aber einmal wollte ich auch schon dort hin. Herrchen hat aber "Balto tschüss" gerufen und da bin ich lieber zu Herrchen zurück gerannt, weil Frauchen und Herrchen habe ich immer lieber bei mir.
Mach´s gut bis bald, Wuff Balto